Natur pur. Erholung garantiert.

Eine besondere Attraktion von St. Peter-Ording ist der Westküstenpark mit seiner Seehundanlage, die die größte Deutschlands ist. Hier finden gestrandete Heuler ein neues Zuhause. Aber nicht nur Seehunde sind im Westküstenpark zu bewundern, sondern zahlreiche Wild- und Haustiere haben hier ein neues Heim gefunden.

Das Wahrzeichen von St. Peter-Ording sind die Pfahlbauten direkt am Strand, die bereits vor über 100 Jahren erbaut wurden und einmalig an der deutschen Nordseeküste sind. In ihnen waren früher unter anderem Umkleideräume für die Badegäste untergebracht. Um die Bauten nicht bei jeder höheren Flut abbauen zu müssen, würden die Räumlichkeiten auf Holzstelzen gebaut. Heute beherbergen die Pfahlbauten diverse Cafés und Restaurants und bieten einen einmaligen Ausblick.

Direkt auf dem Deich steht der Leuchtturm von St. Peter-Böhl, der mit seiner Höhe von über 18 Metern schon von weitem zu sehen ist. Der rote Ziegelturm wurde 1892 erbaut und 1914 mit einem Leuchtfeuer ausgestattet. Der Leuchtturm ist bis heute in Betrieb.

In St. Peter-Dorf befindet sich das Bernsteinmuseum, das eine umfangreiche Ausstellung zur Entstehungsgeschichte sowie Verwendung und Bearbeitung von Bernstein bietet. In der Bernstein-Werkstatt werden Kurse zur Bearbeitung des "Goldes der Nordsee" angeboten.