Gut für Körper und Geist

Das Klima von St. Peter-Ording ist praktisch dreigeteilt:

• Das „Reizklima“ direkt an der Nordseeküste enthält eine hohe Konzentration an Salzen, Jod und Aerosolen und führt zu einer Stärkung des Immunsystems und lindert Atemwegserkrankungen.

• Die anschließende Dünenzone verringert das Reizklima und weist durch den frischen Seewind einen geringen Gehalt an Pflanzenpollen und sonstigen Allergenen auf.

• Als dritte Klimazone kann der ausgedehnte Kiefernwald angesehen werden, der bereits vor über hundert Jahren angepflanzt wurde. Hier ist das Reizklima wie auch die UV-Strahlung noch weiter abgemindert. Gesundheitsfördernd wirken die Harze der Nadelbäume.

Alle drei Zonen sind mit Wanderwegen verschiedener Länge und Schwierigkeitsgrade ausgestattet und können optimal zum Wandern, Nordic Walking und Jogging genutzt werden.

Eine Besonderheit ist die erst in den fünfziger Jahren entdeckte Schwefelsolequelle, die Sankt Peter-Ording neben der Anerkennung als Nordseeheilbad auch noch die Auszeichnung als Schwefelbad einbrachte.

Aufgrund der günstigen Lage wird in St. Peter-Ording das Thema Gesundheit und Wellness seit vielen Jahren groß geschrieben.